Life-Style

Riesen-Banner ziert nun unser Stiegenhaus

Vergangenes Wochenende ist die Ausarbeitung meiner neuen Stiegenhaus-Gestaltung eingetroffen. Auf 50 x 150cm prangt nun ein wunderschöner Panorama-Banner vom frisch ausgemalten Stiegenhaus herab – um zu zeigen, wo die Fliegerseele zu Haus ist. Und weil’s so eine schöne Fotomontage geworden ist, hier noch das Bild in entsprechender Panorama-Größe.
Es zeigt mein Gespann drei (!) mal vor dem beeindruckenden Panorama der Südtiroler Bergwelt (Marmolada, Sella, Kreuzkofel) und darunter einige Aufnahmen sonstiger schöner Flug-Erinnerungen. Und die Qualität ist für eine Diskonter-Ausarbeitung echt OK – zumindest jetzt noch… 😉

15.11.2012|Kategorien: Life-Style, Paragleiten|

Kurzer Videoclip über die Denkstelle online

Beim letzten Denkstelle-Workshop in Liezen konnten wir das Kamera-Team von Ennstal-TV begrüßen. Sie erstellten einen kurzen Beitrag über die Denkstelle, ihre Aufgaben und Ziele. Ergänzt mit einigen Aufnahmen vom 2.Firmenstammtisch bei den Paltentaler Minerals in Lassing kam so ein 8minütiger – und wie ich finde – gut repräsentativer Clip zustande. Nicht zuletzt deswegen, weil hier charmante Menschen mit ihrer gewinnenden Art danach befragt werden, was ihre Motivation ist, hier unentgeltlich dabei zu sein… ;-))

01.05.2010|Kategorien: Job, Life-Style, Videos|

Pilotprojekt „Denkstelle“ – mehr als nur ein ThinkTank in der Region Liezen…

Seit Anfang des Jahres existiert das Pilotprojekt „denkstelle.eu“. Das übergeordnete Ziel hierbei ist, im Rahmen einer „Ideengruppe“ neue und weiterführende Impulse für innovativ tätige Firmen der Region zu geben. Nebst der Unterstützung solcher Unternehmen bei Förderansuchen steht auch die regionale, branchenübergreifende Vernetzung untereinander im Vordergrund.
Die Grundidee für die Ideengruppe wurde nach einem Kreativitätstechniken-Workshop letztes Jahr geboren:
Einige Teilnehmer – darunter auch ich – waren begeistert von der Erkenntnis, dass der Einsatz von Methoden nicht nur auf dem Gebiet der systematisierbaren Abläufe, sondern auch bei so etwas Abstraktem wie Ideen und Kreativität zu besseren Ergebnissen in kürzerer Zeit führt. Speziell für mich als Methoden-Fan ein WOW-Erlebnis…
Wir waren spontan bereit eine Art regionalen „ThinkTank“ ins Leben zu rufen, uns 1 bis 2 Mal im Monat unentgeltlich zu treffen und neue Kreativitätsmethoden kennenzulernen bzw. diese zu trainieren und zu festigen.

Mit Unterstützung von SFG & Wirtschaftspark Liezen ist für uns nun ein Rahmen geschaffen, um solche Aufgabenstellungen aus der Wirtschaft kreativ-innovativ zu lösen. Besonderes Zuckerl: diese „Dienstleistung“ kostet den Unternehmen nichts! – lediglich vielleicht etwas Betreuungszeit bei komplexeren Aufgabenstellungen… *g*
Wie auf unserer neuen Homepage http://denkstelle.eu ersichtlich, gründet sich das Projekt auf insgesamt 4 Eckpfeiler:
Densstelle-Säulen

Am 17. März 2010 konnten wir unter der org. Leitung von Elke Bachler das Projekt regionalen Firmen, sowie der interessierten Öffentlichkeit vorstellen.
Bist auch Du daran interessiert, Deine kreativen Fähigkeiten auszubauen und möchtest Dein Spektrum beim Anders-Denken erweitern, so melde Dich ganz einfach bei mir oder über die Projekt-Homepage und komm in unser Team – dein Background (Alter, Job, Ausbildung) spielt dabei keine Rolle!

20.03.2010|Kategorien: Job, Life-Style|

AHT Cool Drivers erfolgreich!

AHT Cool Drivers Eine handverlesene Abordnung von 4 Mitarbeitern derAHT nahm bei der diesjährigen 3. Auflage des Slotcar-Firmencups sehr erfolgreich teil. Unter Slotcars sind die landläufig als „Carrera-Rennautos“ bekannten kleinen Flitzer zu verstehen, welcheschnellstmöglich in einer vorgegebenen Bahn um einen Kurs bewegt werden wollen. Eine der mit 65m Länge größten Rennbahnen ihrer Art in Österreich befindet sich in Liezen, wo im Oktober 18 Mannschaften umdie Krone des Mini-Rennsports fighteten. Bereits im Qualifying konntenwir uns gegen die angetretene Gegnerschaft klar behaupten, was denFinaleinzug am 30. Oktober sicherte. Die dort wartende Konkurrenz schraubte mit bereits famosen Quali-Zeiten den Level der Vorjahre nochmals deutlich nach oben. Waren wir zur Halbzeit des Rennens bereits etwas abgeschlagen auf dem letzten Platz, bewiesen wir im zweiten Rennabschnitt professionelle Nervenstärke: Es gelang im Zuge dieses Herzschlagfinales sogar noch, die 2-fachen Vorjahressieger Bauhof Racers abzufangen und auf den 4. Platz zuverweisen! Nach 1,5 Stunden hochkonzentrierten Driftens konnte ein Vorsprung von 14.9s ins Ziel gebracht werden…
Da wurden nicht nur den Gummis heiß 😉
Die Sieger der Herzen v.l.n.r.: Alexander Robé, René Prantl, Alexander Dörfler, Martin Horn

02.11.2009|Kategorien: Life-Style|

Mal kurz ab über Mittag…

Vergangenen Donnerstagstand eine Mittagspause der ganz besonderen Art am Menüplan:Arbeits- und motorisierter Fliegerkollege Sepp Eigenthaler bekamkurzfristig nen Schleppauftrag für 11:45 Uhr rein. 2 Segelflugmaschinenwollten vom FH Trieben aus in den Hausbart geschleppt werden…
Nach kurzemVorflug-Check rollte er vollgetankt zu den2 bereits in Position befindlichen Seglern.

Speziell während der ersten Phase ist Sepp lt. Schilderung mit einem Auge immerim Rückspiegel,um zu sehen, wie es dem Segelflieger hiten „an der Leine“ so geht. DasGespann aus Motor-&Segelflieger stieg über den 1. Wendepunkt nahe Singsdorf aufgeschätzte 1500m. Ca. 3 Min. später war für den 1.Segler ein guter Ausklinkpunkt gefunden und so ging`s imschnellenSinkflug zu Kandidat 2. Auch dieser wurde problemlos abgesetzt.
Nachdem Schleppauftrag kam Sepp dann zurück zum Hangar und nahm mich auf.Zur Einheit mit der Schleppmaschine verzurrt rollten wir aufden Runway. Nach kurzem Funkverkehr zogSepp den Gashebel auf Vollgas – in dieser Stellung sollte er noch neWeile bleiben!
In sicherer Höhe durfte ich dann selbst dieRuderübernehmen. WOW! Gewohnt von meinem Gleitschirm-Hochleister war ichanfangs bedacht, jegliches turbulenzbedingtes Schaukeln durch leichteKorrekturen am Horn zu kompensieren. Sepp meinte, dies sei bei den“Starrflüglern“ nicht notwendig und mache die Fliegerei nur unnötig“nervös“. So nahmen wir die thermischenTurbulenzen wie sie waren mit und zogen an den bereits kreisendenKollegen vorbei zur versprochenen Startplatzbesichtigung am Lahngangkogel.

Danachkonnte ich das Teil selbst ordentlich runterdrücken und der Fliegerfiel fast von selbst rein in die Kurve (Bild links) – ein definitivungewohntesGefühl, hat man bei Gleitschirmen doch immer einen gewissen Widerstandgegen das Aufstellen des Fluggerätes an der Steuerhand. Hier geht´svergleichbar easy – wie mit ner Servo-Lenkung 😉

BeimLandeanflug dann Klappen raus, 1 Auge immer an Fahrtmesser, der je nachKlappenstellung gewisse Werte nicht mehr überschreiten darf. Dieletzten paar hundert Meter übernahm dann wieder Sepp die Kontrolle undwir setzen butterweich – knapp nach Erreichen der akustischangezeigten Stall-Geschwindigkeit – auf.

Wirklich ein super Pausenfüller!Machte definitiv Lust auf mehr… *g*

Beinoch leichtgeöffneter Kanzel Richtung Startposition Sobaldin Position,gab´s über Funkt das GO zum Start!
(Man beachte die herrlicheWolkenstraße 😉
Die“Piloten“ kurznach dem Start in ihrem Element *g*
Hangnaher Flugentlang der Paltental-Ridge Blick zurück auf Trieben vom Hausbart am Lahngangkogel aus
20.06.2009|Kategorien: Life-Style|

Comfort Relax-Sessel zu verkaufen

Relax-SesselNeuer, nie genutzter Comfort Relax-Sessel ultragünstig abzugeben!

Wir haben in unserem Zubau nur für 1 Relax-Sessel Platz, haben aber in der Euphorie gleich 2 angeschafft. Somit verkaufen wird den zweiten um die Hälfte des Einkaufspreises!!!

VB: EUR 425 (Neupreis lt. Rechnung: EUR 850 bei XXXLutz)
Nähere Details beim Klicken auf das Bild!

28.07.2008|Kategorien: Life-Style|

Verkaufe geliebtes Sportcoupé Mercedes CLK

Lilly wächst und gedeiht prächtig (siehe Blog) – mit zunehmender Robustheit wird auch ihr Unternehmungsdrang stets größer. Dem wollen wir nicht zuletzt auch durch den Wechsel meines geliebten Sportcoupés Rechnung tragen: Ziel-Vehikel wird der klassische „Pampers-Bomber“ – aber glei an richtig großen, damit sowohl unsere Gleitschirmsets als auch our kids´ toys nie daheim bleiben müssen…

Tja – deswegen gibt´s die Edelkarosse nun als privaten Verkauf zum Sonderpreis – 1200 EURO unter der EuroTax-Bewertung. Für Details/bei Kaufinteresse einfach auf das Bild klicken…

14.02.2008|Kategorien: Familie, Life-Style|

Ab nun zu viert!

Voller Stolz kann ich´s nun offiziell machen: Birgit und ich erwarten für September Nachwuchs! Ist diese Situation für Birgit nichts mehr wirklich Neues, bin ich mit zunehmendem Bauchumfang immer mehr aus dem Häuschen vor Glück. Ein Wunder, was hier passiert! Das Wunder Mensch – in der Tat…

Schon bald nach der glücklichen Botschaft drängte sich unweigerlich die Frage nach dem sinnvollsten Lebensmittelpunkt für unsere neue Familie auf. Ich habe mich schließlich für die Rückkehr nach Liezen entschieden. Die weitere gemeinsame Zukunft im Kreis unser beider Familien zu verbringen war dabei noch wichtiger, als die vielen ans Herz gewachsenen Freunde und der echt tolle Job hier im Westen. Somit werde ich ab 1. September wieder in den heimischen Ur-Gefilden meine Zelte aufschlagen – und diesmal für lange, lange Zeit…

Das zweite Update betrifft die

[filedownload file=“http://www.robe.world/lex/filez/DI_Alexander_Robe_Anlagen.pdf“ type=“application/xml“]Anlagen[/filedownload] zu meinem Lebenslauf, die nun auch das Arbeitszeugnis für meine 4.5jährige Tätigkeit bei der ThyssenKrupp Presta in Liechtenstein beinhaltet.
16.06.2007|Kategorien: Downloads, Familie, Job, Life-Style|