Job

Vom Einzelunternehmen zum Startup!

Eigentlich wollte ich durch meine Selbständigkeit nebst Selbstverwirklichung ein Höchstmaß an Flexibilität und somit lediglich Kundenbindungen, aber eigentlich nie Mitarbeiter. Doch bekanntlich kommt es erstens anders und zweitens als man denkt…

Durch die enorme Nachfrage an intuitiven und automatisierten Reportinglösungen hat Business Insights nach nicht einmal einem Jahr nun den Schritt vom Einzelunternehmen zum Start-Up vollzogen!
Seit Jahresbeginn darf ich Nico Steininger neu im Team willkommen heißen. Er wird als Business Analyst seinen Schwerpunkt auf Datenübernahme und Modellierung legen. Durch seine jahrelange Erfahrung in der Planung und Umsetzung von SAP-Projekten erweitert er das Expertise-Feld von Business Insights noch tiefer in Richtung ERP-Systeme.
So sind wir noch flexibler und schneller bei der Erschaffung eines maßgeschneiderten Kennzahlen-Cockpits für unsere Kunden.

Herzlich willkommen im Team, Nico!


===

Und ich suche noch weitere Reporting-Spezialisten! Infos und Kontakt unter http://www.automated-reporting.eu

Gemeinsam die digitale Transformation vorantreiben
04.02.2020|Kategorien: Job|

Neue Selbständigkeit als Unternehmensberater

Nach über 11,5 Jahren bei AHT bin ich nun endgültig dem Ruf nach Selbständigkeit gefolgt und haben ein Gewerbe als Unternehmensberater für Unternehmens-organisation und Technik/Technologie angemeldet.
Keine leichte Entscheidung, erfüllte mich meine Tätigkeit bei der AHT doch meist mit viel Freude und auch sonst war ich sehr gern bei einem der größten Arbeitgeber der Region angestellt. Dennoch sehe ich mit intuitiven Datendarstellungen, die überall und allzeit verfügbar sind und sich zudem vollautomatisch aktualisieren ein Riesen-Potenzial!
So musste ich ganz einfach die Firma Business Insights Consulting aus der Taufe heben.

Nebst dem Hauptstandbein mit Entwicklung dieser maßgeschneiderten Reporting-Lösungen wird sich mein Einzelunternehmen auch den Marktbedarfen an

  • Optimierung von Geschäftsprozessen
  • QM- & Lean-Methoden
  • Smart Maintenance und
  • Technische Kommunikation

widmen.

Weitere Informationen zu meiner Firma, sowie deren Aktivitätsfeldern finden sich auf http://www.business-insights.consulting sowie auf http://www.automated-reporting.eu

04.05.2019|Kategorien: Computer, Job|Tags: |

Kurzer Videoclip über die Denkstelle online

Beim letzten Denkstelle-Workshop in Liezen konnten wir das Kamera-Team von Ennstal-TV begrüßen. Sie erstellten einen kurzen Beitrag über die Denkstelle, ihre Aufgaben und Ziele. Ergänzt mit einigen Aufnahmen vom 2.Firmenstammtisch bei den Paltentaler Minerals in Lassing kam so ein 8minütiger – und wie ich finde – gut repräsentativer Clip zustande. Nicht zuletzt deswegen, weil hier charmante Menschen mit ihrer gewinnenden Art danach befragt werden, was ihre Motivation ist, hier unentgeltlich dabei zu sein… ;-))

01.05.2010|Kategorien: Job, Life-Style, Videos|

Pilotprojekt „Denkstelle“ – mehr als nur ein ThinkTank in der Region Liezen…

Seit Anfang des Jahres existiert das Pilotprojekt „denkstelle.eu“. Das übergeordnete Ziel hierbei ist, im Rahmen einer „Ideengruppe“ neue und weiterführende Impulse für innovativ tätige Firmen der Region zu geben. Nebst der Unterstützung solcher Unternehmen bei Förderansuchen steht auch die regionale, branchenübergreifende Vernetzung untereinander im Vordergrund.
Die Grundidee für die Ideengruppe wurde nach einem Kreativitätstechniken-Workshop letztes Jahr geboren:
Einige Teilnehmer – darunter auch ich – waren begeistert von der Erkenntnis, dass der Einsatz von Methoden nicht nur auf dem Gebiet der systematisierbaren Abläufe, sondern auch bei so etwas Abstraktem wie Ideen und Kreativität zu besseren Ergebnissen in kürzerer Zeit führt. Speziell für mich als Methoden-Fan ein WOW-Erlebnis…
Wir waren spontan bereit eine Art regionalen „ThinkTank“ ins Leben zu rufen, uns 1 bis 2 Mal im Monat unentgeltlich zu treffen und neue Kreativitätsmethoden kennenzulernen bzw. diese zu trainieren und zu festigen.

Mit Unterstützung von SFG & Wirtschaftspark Liezen ist für uns nun ein Rahmen geschaffen, um solche Aufgabenstellungen aus der Wirtschaft kreativ-innovativ zu lösen. Besonderes Zuckerl: diese „Dienstleistung“ kostet den Unternehmen nichts! – lediglich vielleicht etwas Betreuungszeit bei komplexeren Aufgabenstellungen… *g*
Wie auf unserer neuen Homepage http://denkstelle.eu ersichtlich, gründet sich das Projekt auf insgesamt 4 Eckpfeiler:
Densstelle-Säulen

Am 17. März 2010 konnten wir unter der org. Leitung von Elke Bachler das Projekt regionalen Firmen, sowie der interessierten Öffentlichkeit vorstellen.
Bist auch Du daran interessiert, Deine kreativen Fähigkeiten auszubauen und möchtest Dein Spektrum beim Anders-Denken erweitern, so melde Dich ganz einfach bei mir oder über die Projekt-Homepage und komm in unser Team – dein Background (Alter, Job, Ausbildung) spielt dabei keine Rolle!

20.03.2010|Kategorien: Job, Life-Style|

Ab nun zu viert!

Voller Stolz kann ich´s nun offiziell machen: Birgit und ich erwarten für September Nachwuchs! Ist diese Situation für Birgit nichts mehr wirklich Neues, bin ich mit zunehmendem Bauchumfang immer mehr aus dem Häuschen vor Glück. Ein Wunder, was hier passiert! Das Wunder Mensch – in der Tat…

Schon bald nach der glücklichen Botschaft drängte sich unweigerlich die Frage nach dem sinnvollsten Lebensmittelpunkt für unsere neue Familie auf. Ich habe mich schließlich für die Rückkehr nach Liezen entschieden. Die weitere gemeinsame Zukunft im Kreis unser beider Familien zu verbringen war dabei noch wichtiger, als die vielen ans Herz gewachsenen Freunde und der echt tolle Job hier im Westen. Somit werde ich ab 1. September wieder in den heimischen Ur-Gefilden meine Zelte aufschlagen – und diesmal für lange, lange Zeit…

Das zweite Update betrifft die

[filedownload file=“http://www.robe.world/lex/filez/DI_Alexander_Robe_Anlagen.pdf“ type=“application/xml“]Anlagen[/filedownload] zu meinem Lebenslauf, die nun auch das Arbeitszeugnis für meine 4.5jährige Tätigkeit bei der ThyssenKrupp Presta in Liechtenstein beinhaltet.
16.06.2007|Kategorien: Downloads, Familie, Job, Life-Style|

Aufstieg in der Presta – ganz wie im Flugsport! *g*

Lex - Presta Terre HauteNun ist es offiziell: Ich habe eine neue Rolle in der TKA-Presta übernommen – und zwar die des

[filedownload file=“http://www.robe.world/lex/filez/cv_job/Organigramm_060222.pdf“ type=“application/xml“]Gruppenleiters Technik[/filedownload] in der Fertigungsplanung.
Das mir anvertraute Team besteht aus 9 Projektleitern. Gemeinsam sind wir für alle Fertigungsanlagen im Bereich Lenkungen weltweit verantwortlich.

Um Euch mein Tätigkeitsgebiet etwas näher zu bringen, gibt´s hier ne alte

[filedownload file=“http://www.robe.world/lex/filez/cv_job/die_Zukunft-SteerByWire.ppt“ type=“application/xml“]Präsentation[/filedownload] (GJ01/02; 24.8MB), die jedoch sehr gut das TKA-Presta Geschäftsfeld zeigt.

Der Job ist ne tolle neue Herausforderung, entspricht genau meinen Interessen und erweitert im Bereich „Managen von Managern“ meine Fähigkeiten. Inwiefern die neue Funktion Auswirkungen auf meine Fliegerkarriere hat bleibt abzuwarten *g* – bin nämlich heuer das erste mal in der Gleitschirmliga OLC vertreten. Meine Flüge könnt ihr dort ab sofort einsehen…

Zur Zeit führ ich noch in der Schnifner Vereinswertung (1. Vbg. Gleitschirmfliegerverein) – aber die Saison ist noch jung und die Cracks lauern bereits auf ihre Chance! *upupandaway*

23.04.2006|Kategorien: Job|

…und schnell noch mal ab nach Florida!

Sunset auf Key WestDer Endtermin meines USA-Aufenthalts naht unaufhaltsam und so galt es noch vorher zu erleben, was mir bei dieser Auslandserfahrung noch fehlte:
ENDLICH Tom Kriechbaum samt Familie einen Besuch abstatten, in Ft. Lauderdale am Spring Break-Treiben teilhaben, am Miami South Beach sehen und gesehen werden, sowie einfach nur Relaxen an paradiesischen Abschnitten der Atlantik-Küste.
Aus der geplanten 3wöchigen Südost-USA Rundreise wurde jobbedingt leider nur ein 5 Tage-Kurztrip. Dafür gewürzt mit allem, was mir noch wichtig war. Spezielles Highlight waren dabei die „Keys“: Key Biscayne, Key Largo bis hin zum Kreuzfahrt-Muss Key West hielten, was ihre klingenden Namen versprachen – und das bei sommerlichen 28 Grad im Schatten *g*

Fotogallerie hier öffnen und den Play-Button drücken und einen Hauch entspannten Florida-Lifestyles ins Wohnzimmer holen!

25.03.2006|Kategorien: Job, Life-Style, Reisen|

LifeStYle in St. Louis

Mardi Gras crowdDurch den USA-Aufenthalt bot sich die riesen Gelegenheit, abseits des heimischen Faschingstreibens heuer mal Teil des amerikanischen Mardi Gras zu sein.
New Orleans, die Geburtsstätte des Mardi Gras, hatte noch immer unter den dramatischen Auswirkungen des Hurricans Katrina zu leiden. So beschlossen wir Exil-Prestarianer – allen voran King Andy Völkl – uns im nahegelegenen St. Louis diesem äusserst interessanten Brauchtum „Beads for Boobs“ voll und ganz hinzugeben 😉
Diesmal wieder ne automatische Foto-Gallerie mit netter HipHop-Untermalung – have phun and just hit play button to NJoy the slideshow!
Mardi Gras stammt aus dem Französischen und heisst ganz einfach: FETTER DIENSTAG

06.03.2006|Kategorien: Job, Life-Style, Reisen|